Menu

Asthma und Allergien

Asthma ist die häufigste chronische Atemwegserkrankung bei Kindern und tritt ebenfalls häufig bei Erwachsenen auf. Obwohl die klinische Manifestation von Asthma bei Kindern und Erwachsenen sehr ähnlich verläuft (z. B. mit pfeifende Atmen, Kurzatmigkeit und Husten), zeigen populationsbasierte klinische und genetische Studien, dass Asthma keine einheitliche Krankheit darstellt, sondern im Grunde viele Krankheitsbilder umfasst. Daher ist es unwahrscheinlich, dass eine einheitliche „One-size-fits-all“-Behandlung der Patienten zu einem Erfolg bei der Lösung dieses schwerwiegenden Gesundheitsproblems führt. Um personalisierte Behandlungsansätze für Asthmapatienten zu entwickeln, ist es dringend notwendig, einzelne molekulare Mechanismen aufzudecken, die zu den verschiedenen Asthmatypen führen. Die Entschlüsselung solcher Mechanismen und ihre Umsetzung für den einzelnen Patienten ist das Ziel des Krankheitsbereichs Asthma und Allergien.

Wissenschaftliche Koordinatoren des  Krankheitsbereichs

Prof. Dr. Susanne Krauss-Etschmann (ARCN)
Prof. Dr. Erika von Mutius (CPC-M)

Administrativer Koordinator des Krankheitsbereichs

Dr. Jörn Bullwinkel (ARCN)

Beteiligte DZL-Standorte

Alle

All Age Asthma Cohort (ALLIANCE)

Die ALLIANCE-Kohorte umfasst mittlerweile mehr als 1000 Patienten und gesunde Probanden im Alter zwischen sechs Monaten und 84 Jahren.

 

Nachrichten zum Thema Asthma und Allergien

3. Juni 2021

Forschungspreise für DZL-Wissenschaftler

Der Kieler DZL-Wissenschaftler Prof. Thomas Barner erhält den diesjährigen Preis für klinische Forschung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP).
Weiterlesen
11. Mai 2021

DZL-Wissenschaftler bei Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie ausgezeichnet

Prof. Dr. Klaus Rabe und Prof. Dr. Tobias Welte erhielten den erstmals verliehenen Ehrenpreis der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP) für das Jahr 2020.
Weiterlesen
16. Dezember 2020

PHOENIX Wissenschaftspreis geht an DZL-Forscherin

DZL-PI Prof. Olivia Merkel erhielt den PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis 2020 für ihre Arbeit zur selektiven Stilllegung krankheitsverbundener Genen in bestimmten Zelltypen. Ziel ist eine verbesserte Therapie bei Asthma.
Weiterlesen
Alle News zum Thema Asthma und Allergien
chevron-down