Menu

Mentoring

DZL Academy Mentoring-Programm "Careers in Respiratory Medicine"

Professionelles Mentoring-Netzwerk der DZL-Academy. Bringt Grundlagenwissenschaftler und klinische Wissenschaftler zusammen, um Translation zu ermöglichen. Mentees lernen von Peers, setzen sich Ziele und stellen Weichen für ihre persönliche Entwicklung und berufliche Karriere.

 

Ziele

Das DZL Mentoring Programm „Careers in Respiratory Medicine” hat zum Ziel ein Netzwerk exzellenter Nachwuchswissenschaftler und Ärzte im Bereich der biomedizinischen Wissenschaft und Medizin zu fördern und die zukünftige Elite der Lungenforschung für leitende Positionen mit den entsprechenden Management- und Führungskompetenzen auszustatten.

Da jeder Karriereweg ein anderes Kompetenzportfolio erfordert und jeder Einzelne seinen eigenen beruflichen Hintergrund mitbringt (einschließlich Soft-Skills und vorheriger Mentoring-Erfahrung), konzentriert sich "Careers in Respiratory Medicine" darauf, jeden Stipendiaten individuell in seiner Karriereorientierung und -entwicklung zu unterstützen.

 

Zielgruppen

- Early Career Clinicians, die in der Forschung tätig sind

- Postdocs, die eine Karriere in der respiratorischen Forschung anstreben

- Junior Principal Investigators, die eine Führungsposition anstreben

 


Mentoring-Workshop "Career Development and Leadership" im Juli 2017 in München - Foto: D. Franke

 

Rahmenprogramm

 

Dauer des Programms

Die Dauer des formalisierten Programms hängt vom persönlichen Portfolio des jeweiligen Mentees ab und sollte 15 Monate nicht überschreiten. Die Mentor-Mentee-Beziehung kann jedoch durchaus im Sinne einer lebenslangen Beziehung weitergeführt werden.

 

Bewerbungsprozess

Die DZL Academy wird das Mentoring-Programm über den E-Mail-Verteiler, die Academy-Website und die DZL-Standortkoordinatoren ausschreiben. Interessierte Kandidaten, die an dem Mentoring-Programm teilnehmen möchten, werden gebeten, ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen einzureichen und die DZL Academy Mentee Guidelines zu beachten.

 

Auswahl der Mentees

Das DZL-Academy Board wird die 10 erfolgreichen Kandidaten auswählen. Entscheidungskriterien sind die Anzahl der Bewerber, der Lebenslauf, der Karrierestatus des einzelnen Kandidaten und der eingereichte Mentee-Fragebogen. Die ausgewählten Mentees werden ca. 6 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist benachrichtigt.

 

Allgemeiner Ablauf des Mentorings

Kick-off Meeting/Retreat (1-2 Tage)

  • Einführung / Was ist Mentoring / Klärung der Ziele
  • Selbsteinschätzung des persönlichen und beruflichen Status
  • Entwicklung eines persönlichen Mentoring-Portfolios
  • Treffen und Vernetzung mit Peers

 

Entwicklung einer individuellen Agenda für das Karriereentwicklungsprogramm
  • Auswahl von Leadership-, Management- und/oder Professional Skills-Kursen/Workshops (aufbauend auf die Infrastruktur vor Ort, Verknüpfung mit anderen Programmen und Initiativen)
  • Identifizierung von Experten für eine Mentoren-Mentee-Beziehung, die über den Koordinator aufgebaut wird
  • Identifizierung von Shadowing-Möglichkeiten

 

Unterstützendes Programm1
  •  Networking-Veranstaltungen
  •  DZL-Symposien/ Projektpräsentationen
  •  Mentee-Workshops (jeder Mentee-Jahrgang wählt gemeinsam 3 Workshops/Kurse aus)
    o Leadership-Training für Wissenschaftler
    o Präsentationstraining
    o Kreatives Denken
    o Wissenschaftskommunikation
    o Sonstiges
  •  Etablierung eines starken Kontakt- und Peer-Netzwerks innerhalb des DZL und darüber hinaus
  •  Unterstützung beim Aufbau von Forschungskooperationen

 

Kontakt

Dr. Birgit Teucher – DZL Academy Coordinator

birgit.teucher@med.uni-heidelberg.de

 

1 Die Akademie finanziert nur die Teilnahme an Workshops/Seminaren, die im Rahmen des Mentoring-Programms organisiert werden. Für alle anderen während des Mentorings festgestellten Fortbildungsbedürfnisse muss der Mentee andere Finanzierungsquellen identifizieren.

 

Banner Picture: iStock.com/eyewave

chevron-down