Menu
Foto: Christian Stein
06. Okt 2021

Von Behring-Röntgen-Stiftung ehrt Wissenschaftler des DZL-Standorts UGMLC

News 2021-403 DE

Am 5. Oktober hat die Von Behring-Röntgen-Stiftung fünf Wissenschaftler für ihre herausragenden Leistungen in der medizinischen Forschung ausgezeichnet. Darunter waren auch der Gießener DZL-Forscher Prof. Dr. Dr. Friedrich Grimminger und der Marburger Nachwuchsforscher Dr. Niklas Gremke aus der Arbeitsgruppe des DZL Principal Investigators Professor Thorsten Stiewe.

Prof. Dr. Dr. Friedrich Grimminger wurde mit der Von Behring-Röntgen-Forschungsmedaille für seine herausragenden Leistungen beim Aufbau des Gießener Lungenschwerpunktes in Forschung, Lehre und klinischer Versorgung geehrt.

Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun hielt die Laudatio auf Grimminger: „Als außergewöhnliche Persönlichkeit dient er jungen Menschen als Vorbild, um einen Weg in die Wissenschaft einzuschlagen: Lebensfreude, Heimatverbundenheit, soziales Engagement, Hobbys, Weltgewandtheit, Hinwendung zum Patienten und erfolgreicher Manager. Viele Patienten haben heute dank seines Engagements ein besseres Leben.“

Grimminger entwickelte neue Diagnose- und Therapiekonzepte, unter anderem für das akute Lungenversagen, den Lungenhochdruck und die Lungenfibrose. Der 63-Jährige ist Direktor der Medizinischen Klinik IV/V des Universitätsklinikums UKGM, Standort Gießen, sowie Leiter des Gießener Lungenzentrums mit dem LOEWE-Zentrum UGMLC und dem Exzellenzcluster ECCPS. Außerdem ist er stellvertretender Direktor des Gießener Insitute for Lung Health (ILH).

Die Von Behring-Röntgen-Forschungsmedaille wird seit 2010 in der Regel abwechselnd an herausragende Marburger und Gießener Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verliehen.

Erfolgreicher Nachwuchswissenschaftler

Der 29-jährige Mediziner Dr. Niklas Gremke wurde für seine Arbeiten zur Rolle des mTOR-Signalwegs in der Tumorpathologie und -therapie ausgezeichnet. In seinen Forschungsarbeiten zeigt er wertvolle Behandlungsoptionen für ansonsten austherapierte Tumorpatienten auf. Damit will er sich auch in seiner weiteren klinisch-wissenschaftlichen Arbeit beschäftigen. Gremkes Promotion, die er am Institut für molekulare Onkologie der Philipps-Universität Marburg abgeschlossen hat, wurde mit höchster Auszeichnung gewürdigt. Seine beeindruckende Publikationsliste umfasst unter anderem eine Erstautorenschaft im Journal „Nature Communications“.

Zwei DZL-Wissenschaftler gehören zu den Von Behring-Röntgen-Preisträgern (v.l.n.r.): Dr. Niklas Gremke (DZL), Dr. Jerena Manoharan, Dr. Chen Jiang, Medaillenträger Prof. Dr. Roland Lill, Stiftungspräsident Friedrich Bohl und Medaillenträger Prof. Dr. Dr. Friedrich Grimminger (DZL). Alle auf dem Foto abgebildeten Personen sind gegen COVID-19 geimpft. Foto: Christian Stein

Weitere Informationen

Quelle: Von Behring-Röntgen-Stiftung

chevron-down