Menu
17. Juli 2020

DZL-Forscherin als neues EMBO-Mitglied gewählt

News 23-2020 DE

Ursula Klingmüller, Principal Investigator im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL), Professorin an der Universität Heidelberg und Leiterin der Abteilung Systembiologie der Signaltransduktion am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), wurde für ihre herausragenden Forschungsleistungen zum Mitglied der European Molecular Biology Organisation (EMBO) gewählt.

Die Systembiologin untersucht dynamische Veränderungen der Zellkommunikation und informationsverarbeitender Prozesse, die zur Entstehung von Krebs beitragen. Unter anderem versucht sie zu verstehen, welche Rolle der Transforming Growth Factor Beta (TGFβ) bei der Entstehung von Lungenkrebs spielt. Das Ziel ihrer Forschungsarbeiten ist die Verbesserung von Krebsfrüherkennung, Patientenstratifizierung und personalisierter Behandlung.

Mit der EMBO Mitgliedschaft werden die wissenschaftliche Exzellenz und herausragenden Leistungen von Lebenswissenschaftlern gewürdigt. Zu der Organisation zählen derzeit mehr als 1800 der besten Wissenschaftler weltweit, die jedes Jahr neue EMBO-Mitglieder nominieren und wählen. Diese tragen aktiv dazu bei, die Forschung auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften richtungsweisend zu beeinflussen und die Forschungsgemeinschaft in Europa zu stärken.

Weitere Informationen

Quelle: EMBODKFZ

Zurück zum Newsbereich
chevron-down