Vom 14.-17. März 2018 präsentierte sich das DZL mit Informationsstand beim 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP) in Dresden. Zahlreiche DZL-Vertreter hielten dort Vorträge zu ihren Fachgebieten, darunter Prof. Dr. Klaus F. Rabe, derzeitiger DGP-Präsident und DZL-Vorstandsmitglied. Viele der im Rahmen des Kongresses verliehenen Preise gingen erneut an Forscher aus den Reihen des DZL. Darüber hinaus richtete das Forschungszentrum einen Runden Tisch mit Vertretern von Patientenorganisationen aus und lud gemeinsam mit dem Lungeninformationsdienst, dem Deutschen Lungentag und dem Universitätsklinikum Dresden zu einem Patientenforum ein.

Preise für DZL-(Nachwuchs-)Forscher

Bei der Kongresseröffnung verlieh Rabe die jeweils mit 10.000 Euro dotierten DGP-Forschungspreise. Den Forschungspreis für die beste klinisch-therapeutische Arbeit erhielten Dr. Katrin Milger-Kneidinger (DZL-Standort München) für ihre Arbeit „Identification of a plasma miRNA biomarker signature for allergic asthma: A translational approach.“ und Dr. Jonas Schupp (Yale / Freiburg) für seine Arbeit „Phenotypes of organ involvement in sarcoidosis.“ (geteilter Preis). Den DGP-Forschungspreis im Bereich "Grundlagenforschung - Beste wissenschaftliche Arbeit" erhielten Dr. Natatscha Sommer (DZL-Standort Gießen) für die Publikation „Mitochondrial Complex IV Subunit 4 Isoform 2 Is Essential for Acute Pulmonary Oxygen Sensing.“ und Dr. Herbert M. Schiller (DZL-Standort München) für die Arbeit „Deep Proteome Profiling Reveals Common Prevalence of MZB1-Positive Plasma B Cells in Human Lung and Skin Fibrosis.“ (ebf. geteilter Preis).

Aus den Reihen des DZL erzielten das Team um Dr. Rainer Glöckl (DZL-Standort München) und die Forschungsgruppe um Prof. Peter Alter (DZL-Standort Marburg) den 2. Platz bei den DGP-Posterpreisen (geteilter Preis). Darüber hinaus zeichnete das Sarkoidose-Netzwerk e. V. Dr. Thomas J. Bahmer (DZL-Standort Großhansdorf) mit dem Sarkoidose-Forschungspreis 2018 aus. Im Rahmen des DGP-Kongresses erhielt zudem Dr. Rebecca Jurisch (DZL-Standort Gießen) den Doktorandenpreis für die „beste experimentelle Arbeit“ von der Deutschen Lungenstiftung.

Runder Tisch mit Vertretern von Patientenorganisationen

Bereits zum dritten Mal lud das DZL am 16. März 2018 Vertreter von Patientenorganisationen zu einem Runden Tisch ein. Die Veranstaltung fand am Rande des DGP-Kongresses in Dresden statt. Wissenschaftler der verschiedenen im DZL erforschten und behandelten Krankheitsbereiche gaben aktuelle Überblicke und boten im Zuge des Runden Tisches erneut Gelegenheit zum offenen Interessensaustausch.

Patientenforum „Die chronisch kranke Lunge – Vorbeugen und behandeln, forschen und heilen“

Im Anschluss an den DGP-Kongress veranstalteten das DZL und der Lungeninformationsdienst am 17. März 2018 in Kooperation mit dem Deutschen Lungentag und dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden erstmals in Dresden ein „Patientenforum Lunge". Die von mehr als 100 Teilnehmern besuchte Veranstaltung stand unter dem Motto „Die chronisch kranke Lunge – Vorbeugen und behandeln, forschen und heilen“. Neben Mukoviszidose und Lungenkrankheiten in der Kindheit sowie Jungend ging es auch um aktuelle Therapieoptionen bei Asthma und COPD sowie um das Thema Prävention.

 

Weitere Informationen:

DGP-Kongresswebsite

Foto: Mike Auerbach/DGP

Patienten-Informationen

LID Logo

Veranstaltungen

07.02.2019 - 08.02.2019
8. DZL-Jahrestreffen, 7.-8.2.2019, Mannheim
05.06.2019
ERS Presidential Summit
07.09.2019 - 07.09.2019
12. Symposium Lunge