DISEASE AREA-KOORDINATOREN

U. Klingmüller (TLRC), M. Thomas (TLRC)

BETEILIGTE DZL-PARTNERSTANDORTE

ARCN, BREATH, CPC-M, TLRC

ÜBERBLICK

Lungenkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland und mit einer hohen Sterblichkeitsrate verbunden. Man unterteilt den Lungenkrebs im Wesentlichen in das kleinzellige (small-cell-lung-carcinoma, SCLC; 20-30% der Fälle) und das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom (non-small-cell-lung-carcinoma, NSCLC; 70-80% der Fälle). Patienten mit SCLC haben in der Regel eine schlechte Prognose und fast 40% aller NSCLC-Patienten weisen zum Zeitpunkt der Diagnose bereits Metastasen auf. Je nach Lungenkrebstyp und -stadium kommen Chirurgie, Strahlentherapie und oder Chemotherapie zur Anwendung sowie seit einigen Jahren – in noch geringem Ausmaß – auch zielgerichtete Therapien. Jedoch ist noch nicht vollständig erforscht, wie individuelle molekulare Merkmale die Entstehung und Verbreitung von Lungenkrebs beeinflussen. Daraus ergeben sich Limitierungen bzgl. der Wahl der Therapie bzw. der Anzahl der zielgerichteten Therapien. Aus diesem Grund ist es dringend notwendig, die relevanten molekularen Faktoren, die die Entwicklung neuer zielgerichteter Therapien und die individuelle Anpassung der Behandlung an den Patienten ermöglichen, zu identifizieren. Die Lungenkrebs-Forschung im DZL ist hochinterdisziplinär und integrativ konzipiert. Klinisch umfangreich charakterisierte Proben werden mit Hilfe von epidemiologischen, molekulargenetischen, epigenetischen und systembiologischen Methoden untersucht. Der Schwerpunkt unserer Arbeiten liegt auf der Identifizierung relevanter molekularer Marker, mit denen zeitnah auf die Person abgestimmte Therapien entwickelt werden können. 

HAUPTFORSCHUNGSZIELE

  • Wissensgestützte Optimierung einer frühen klinischen Studien-Pipeline durch die Validierung der Therapiewirksamkeit und die Entwicklung prädiktiver Diagnostik und personalisierter Behandlungsschemata
  • Umsetzung einer sequentiellen Akquise von Biomaterialien in klinischen Kohorten, inklusive der Bestimmung von genetischen Alterationen, die auf Tumorprogression und Therapieresistenz hinweisen
  • Identifizierung von dynamischen Prozessen, die eine frühe Metastasierung, Therapieresistenz und Rezidive fördern
  • Identifizierung von Biomarkern des Lungenkrebsrisikos und maligner Transition

Lungenkrebs: Ausgewählte Publikationen von DZL-Facultymitgliedern ab 2010

Reck M, Bondarenko I, Luft A, Serwatowski P, Barlesi F, Chacko R, Sebastian M, Lu H, Cuillerot JM, Lynch TJ. Ipilimumab in combination with paclitaxel and carboplatin as first-line therapy in extensive-disease-small-cell lung cancer: results from a randomized, double-blind, multicenter phase 2 trial. Ann Oncol 2013;24:75-83.

Shaw A, Kim DW, Nakawaga K, Seto T, Crino L, Ahn M-J, de Pas T, Besse B, Solomon BJ, Blackhall F, Wu Y-L-, Thomas M, O'Byrne KJ, Moro-Sibilot D, Camidge DR, Mok T, Hirsh V, Riely GJ, Iyer S, Tassell V, Polli A, Wilner KD, Jänne PA. Crizotinib versus Chemotherapy in Advanced ALk-rearranged Lung Cancer. New England Journal of Medicine 2013;in press.

Bachmann J, Raue A, Schilling M, Becker V, Timmer J, Klingmuller U. Predictive mathematical models of cancer signalling pathways. J Intern Med 2012;271:155-165.

Campa D, Muller P, Edler L, Knoefel L, Barale R, Heussel CP, Thomas M, Canzian F, Risch A. A comprehensive study of polymorphisms in ABCB1, ABCC2 and ABCG2 and lung cancer chemotherapy response and prognosis. Int J Cancer 2012;131:2920-2928.

Peifer M, Fernandez-Cuesta L, Sos ML, George J, Seidel D, Kasper LH, Plenker D, Leenders F, Sun R, Zander T, Menon R, Koker M, Dahmen I, Muller C, Di Cerbo V, Schildhaus HU, Altmuller J, Baessmann I, Becker C, de Wilde B, Vandesompele J, Bohm D, Ansen S, Gabler F, Wilkening I, Heynck S, Heuckmann JM, Lu X, Carter SL, Cibulskis K, Banerji S, Getz G, Park KS, Rauh D, Grutter C, Fischer M, Pasqualucci L, Wright G, Wainer Z, Russell P, Petersen I, Chen Y, Stoelben E, Ludwig C, Schnabel P, Hoffmann H, Muley T, Brockmann M, Engel-Riedel W, Muscarella LA, Fazio VM, Groen H, Timens W, Sietsma H, Thunnissen E, Smit E, Heideman DA, Snijders PJ, Cappuzzo F, Ligorio C, Damiani S, Field J, Solberg S, Brustugun OT, Lund-Iversen M, Sanger J, Clement JH, Soltermann A, Moch H, Weder W, Solomon B, Soria JC, Validire P, Besse B, Brambilla E, Brambilla C, Lantuejoul S, Lorimier P, Schneider PM, Hallek M, Pao W, Meyerson M, Sage J, Shendure J, Schneider R, Buttner R, Wolf J, Nurnberg P, Perner S, Heukamp LC, Brindle PK, Haas S, Thomas RK. Integrative genome analyses identify key somatic driver mutations of small-cell lung cancer. Nat Genet 2012;44:1104-1110.

Scherf DB, Sarkisyan N, Jacobsson H, Claus R, Bermejo JL, Peil B, Gu L, Muley T, Meister M, Dienemann H, Plass C, Risch A. Epigenetic screen identifies genotype-specific promoter DNA methylation and oncogenic potential of CHRNB4. Oncogene 2012 [Epub ahead of print]

Tian F, Mysliwietz J, Ellwart J, Gamarra F, Huber RM, Bergner A. Effects of the Hedgehog pathway inhibitor GDC-0449 on lung cancer cell lines are mediated by side populations. Clin Exp Med 2012;12:25-30.

Warth A, Muley T, Meister M, Stenzinger A, Thomas M, Schirmacher P, Schnabel PA, Budczies J, Hoffmann H, Weichert W. The novel histologic International Association for the Study of Lung Cancer/American Thoracic Society/European Respiratory Society classification system of lung adenocarcinoma is a stage-independent predictor of survival. J Clin Oncol 2012;30:1438-1446.

Schultz H, Marwitz S, Baron-Luhr B, Zissel G, Kugler C, Rabe KF, Zabel P, Vollmer E, Gerdes J, Goldmann T. Generation and evaluation of a monoclonal antibody, designated MAdL, as a new specific marker for adenocarcinomas of the lung. Br J Cancer 2011;105:673-681.

Truong T, Hung RJ, Amos CI, Wu X, Bickeboller H, Rosenberger A, Sauter W, Illig T, Wichmann HE, Risch A, Dienemann H, Kaaks R, Yang P, Jiang R, Wiencke JK, Wrensch M, Hansen H, Kelsey KT, Matsuo K, Tajima K, Schwartz AG, Wenzlaff A, Seow A, Ying C, Staratschek-Jox A, Nurnberg P, Stoelben E, Wolf J, Lazarus P, Muscat JE, Gallagher CJ, Zienolddiny S, Haugen A, van der Heijden HF, Kiemeney LA, Isla D, Mayordomo JI, Rafnar T, Stefansson K, Zhang ZF, Chang SC, Kim JH, Hong YC, Duell EJ, Andrew AS, Lejbkowicz F, Rennert G, Muller H, Brenner H, Le Marchand L, Benhamou S, Bouchardy C, Teare MD, Xue X, McLaughlin J, Liu G, McKay JD, Brennan P, Spitz MR. Replication of lung cancer susceptibility loci at chromosomes 15q25, 5p15, and 6p21: a pooled analysis from the International Lung Cancer Consortium. J Natl Cancer Inst 2010;102:959-971.