DISEASE AREA-KOORDINATOREN

H. Ghofrani (UGMLC), R. Schermuly (UGMLC)

BETEILIGTE DZL-PARTNERSTANDORTE

ARCN, BREATH, CPC-M, TLRC, UGMLC

ÜBERBLICK

Pulmonale Hypertonie (PH, Lungenhochdruck) ist eine Erkrankung der Lungengefäße, welche zu Kurzatmigkeit, Schwindel, Ohnmacht und schließlich Rechtsherzversagen führt. Die PH wird in fünf definierte Unterklassen eingeteilt, insgesamt leiden weltweit ungefähr 100 Millionen Menschen an einer der Formen der PH. Die vaskuläre Pathologie ist durch eine Vasokonstriktion der Lungengefäße und abnormale (“pseudo-maligne”) Umbauprozesse, also eine krankhafte Verdickung aller Schichten der  Gefäßwände, gekennzeichnet. Eine übermäßige Proliferation der vaskulären glatten Muskelzellen (vascular smooth muscle cells, SMCs) stellt ein herausragendes Merkmal bei fast allen Formen der PH dar. Diese Gefäßumbauprozesse führen zu einem gravierenden Verlust der Querschnittsfläche der Gefäße, zu einem verkleinerten Gefäßbett und daraus resultierend zu einem Anstieg der rechtsventrikulären Nachlast. Die momentan verfügbare Therapie der PH bietet symptomatische Entlastung und verbessert die Lebenserwartung, kann aber weder die strukturelle noch die funktionelle Unversehrtheit der Lungengefäße wiederherstellen, welche die Voraussetzung für ein beschwerdefreies langfristiges Überleben wäre. Die Wiederherstellung der vaskulären Struktur und Funktion (umgekehrtes Remodeling) ist das herausragende Ziel der Forschungsarbeiten des PH-Teams.

HAUPTFORSCHUNGSZIELE

  • Translation der Forschungsergebnisse in sog. “proof-of-concept“- und größer angelegten klinische Studien zur Verbesserung der Langzeittherapie und zur Individualisierung therapeutischer Strategien
  • Unterstützung regenerativer Behandlungsstrategien, inklusive zellbasierter Re-Vaskulariserung der Lunge mittels endothelialer Progenitorzellen
  • Entwicklung und Optimierung maßgeschneiderter anti- und umgekehrter Remodelling-Strategien
  • Charakterisierung von phänotypischen Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Patienten mit verschiedenen Formen der PH durch Nutzung großer umfassender Datenbanken
  • Identifizierung und Charakterisierung wesentlicher molekularer und zellulärer Komponenten, die das übermäßige vaskuläre Remodelling bei unterschiedlichen Formen der PH vorantreiben

Ausgewählte Publikationen im Bereich Pulmonale Hypertonie von DZL-Facultymitgliedern ab 2010

Hoeper MM, Barst RJ, Bourge RC, Feldman J, Frost AE, Galié N, Gómez-Sánchez MA, Grimminger F, Grünig E, Hassoun PM, Morrell NW, Peacock AJ, Satoh T, Simonneau G, Tapson VF, Torres F, Lawrence D, Quinn DA, Ghofrani HA. Imatinib Mesylate as Add-on Therapy for Pulmonary Arterial Hypertension: Results of the Randomized IMPRES Study. Circulation. 2013 Mar 12;127(10):1128-38. doi: 10.1161/CIRCULATIONAHA.112.000765. Epub 2013 Feb 12.

Rhodes CJ, Wharton J, Boon RA, Roexe T, Tsang H, Wojciak-Stothard B, Chakrabarti A, Howard LS, Gibbs JS, Lawrie A, Condliffe R, Elliot CA, Kiely DG, Huson L, Ghofrani HA, Tiede H, Schermuly R, Zeiher AM, Dimmeler S, Wilkins MR. Reduced microRNA-150 is associated with poor survival in pulmonary arterial hypertension. Am J Respir Crit Care Med. 2013 Feb 1;187(3):294-302. doi: 10.1164/rccm.201205-0839OC. Epub 2012 Dec 6.

Hoeper MM, Huscher D, Ghofrani HA, Delcroix M, Distler O, Schweiger C, Grunig E, Staehler G, Rosenkranz S, Halank M, Held M, Grohé C, Lange TJ, Behr J, Klose H, Wilkens H, Filusch A, Germann M, Ewert R, Seyfarth HJ, Olsson KM, Opitz CF, Gaine SP, Vizza CD, Vonk-Noordegraaf A, Kaemmerer H, Gibbs JS, Pittrow D. Elderly patients diagnosed with idiopathic pulmonary arterial hypertension: Results from the COMPERA registry. Int J Cardiol. 2012 Nov 16. doi:pii: S0167-5273(12)01401-5. 10.1016/j.ijcard.2012.10.026. [Epub ahead of print]

Pullamsetti SS, Doebele C, Fischer A, Savai R, Kojonazarov B, Dahal BK, Ghofrani HA, Weissmann N, Grimminger F, Bonauer A, Seeger W, Zeiher AM, Dimmeler S, Schermuly RT. Inhibition of microRNA-17 improves lung and heart function in experimental pulmonary hypertension. Am J Respir Crit Care Med. 2012 Feb 15;185(4):409-19. doi: 10.1164/rccm.201106-1093OC. Epub 2011 Dec 8.

Savai R, Pullamsetti SS, Kolbe J, Bieniek E, Voswinckel R, Fink L, Scheed A, Ritter C, Dahal BK, Vater A, Klussmann S, Ghofrani HA, Weissmann N, Klepetko W, Banat GA, Seeger W, Grimminger F, Schermuly RT. Immune and inflammatory cell involvement in the pathology of idiopathic pulmonary arterial hypertension. Am J Respir Crit Care Med. 2012 Nov 1;186(9):897-908. doi: 10.1164/rccm.201202-0335OC. Epub 2012 Sep 6.

Jonigk D, Golpon H, Bockmeyer CL, Maegel L, Hoeper MM, Gottlieb J, Nickel N, Hussein K, Maus U, Lehmann U, Janciauskiene S, Welte T, Haverich A, Rische J, Kreipe H, Laenger F. Plexiform lesions in pulmonary arterial hypertension composition, architecture, and microenvironment. Am J Pathol. 2011 Jul;179(1):167-79. doi: 10.1016/j.ajpath.2011.03.040. Epub 2011 May 11.

Pullamsetti SS, Savai R, Schaefer MB, Wilhelm J, Ghofrani HA, Weissmann N, Schudt C, Fleming I, Mayer K, Leiper J, Seeger W, Grimminger F, Schermuly RT. cAMP phosphodiesterase inhibitors increases nitric oxide production by modulating dimethylarginine dimethylaminohydrolases. Circulation. 2011 Mar 22;123(11):1194-204. doi: 10.1161/CIRCULATIONAHA.110.941484. Epub 2011 Mar 7.

Schermuly RT, Ghofrani HA, Wilkins MR, Grimminger F. Mechanisms of disease: pulmonary arterial hypertension. Nat Rev Cardiol. 2011 Jun 21;8(8):443-55. doi: 10.1038/nrcardio.2011.87. Review.

Seimetz M, Parajuli N, Pichl A, Veit F, Kwapiszewska G, Weisel FC, Milger K, Egemnazarov B, Turowska A, Fuchs B, Nikam S, Roth M, Sydykov A, Medebach T, Klepetko W, Jaksch P, Dumitrascu R, Garn H, Voswinckel R, Kostin S, Seeger W, Schermuly RT, Grimminger F, Ghofrani HA, Weissmann N. Inducible NOS inhibition reverses tobacco-smoke-induced emphysema and pulmonary hypertension in mice. Cell. 2011 Oct 14;147(2):293-305. doi: 10.1016/j.cell.2011.08.035.

Ghofrani HA, Morrell NW, Hoeper MM, Olschewski H, Peacock AJ, Barst RJ, Shapiro S, Golpon H, Toshner M, Grimminger F, Pascoe S. Imatinib in pulmonary arterial hypertension patients with inadequate response to established therapy. Am J Respir Crit Care Med. 2010 Nov 1;182(9):1171-7. doi: 10.1164/rccm.201001-0123OC. Epub 2010 Jun 25.