DISEASE AREA-KOORDINATOREN

A. Haverich (BREATH), V. Grau (UGMLC)

BETEILIGTE DZL-PARTNERSTANDORTE

BREATH, CPC-M, UGMLC

ÜBERBLICK

Unterschiedliche akute und chronische Lungenerkrankungen können letztlich zum endgültigen Lungenversagen (End-Stage Lung Disease, ELD) führen. Sobald alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, verbleiben lediglich zwei Behandlungsmöglichkeiten: die Extrakorporale Membranoxygenierung (extracorporal membrane oxygenation= ECMO) und/oder die Lungentransplantation (LTx).

Die ECMO-Therapie ist ein kurzangewandtes Verfahren zur Überbrückung der Wartezeit bis zur Lungentransplantation oder wird zur Unterstützung der Heilung bei akuten Lungeninfektionen (z. B. mit H1N1) eingesetzt. Bei einer chronischen Lungenschädigung steht lediglich die Lungentransplantation als Therapieform zur Verfügung, die möglicherweise ein langfristiges Überleben sichern kann. Die Lungentransplantation ist jedoch nur für eine begrenzte Anzahl von Patienten möglich, z.B. bei Lungentumoren ausgeschlossen und das langfristige Überleben ist durch chronische Abstoßungsreaktionen stark gefährdet. Regenerative Therapien, welche die Selbstheilungskraft der Lunge unterstützen, Zelltransplantationen oder Gewebeersatz (Tissue Engineering) stehen bis heute nicht zur Verfügung.

Das ELD-Forschungsprogramm zielt auf die Weiterentwicklung des Transplantationsverfahrens ab, um akute und chronische Abstoßungsreaktionen zu minimieren. Ferner wird kontinuierlich an der Optimierung der ECMO-Therapie gearbeitet, hin zu einem implantierbaren Lungenersatz und um Voraussetzungen für eine Regeneration von erkranktem Lungengewebe zu schaffen.

HAUPTFORSCHUNGSZIELE

  • Weiterentwicklung der Transplantation, um eine bessere Langzeitfunktion zu gewährleisten und akute sowie chronische Abstoßungen zu vermeiden
  • Verbesserung der Membranoberfläche und der Kanülierungstechnik in der ECMO-Therapie durch vollständig implantierbare Techniken
  • Regeneration der erkrankten Lunge durch Zelltherapie bzw. Ersatz des Gewebes der gesamten Lunge
  • Autotransplantation der Lunge nach einer ex vivo-Behandlung während einer ECMO-Unterstützung des Empfängers
  • Einrichtung einer Postgraduiertenschule zum Thema „Extrakorporale Zirkulation“ zur Fortbildung von Ärzten und Fachpersonal im Gesundheitswesen
  • Vergleichende Gesundheitsbewertung, einschließlich der Faktoren Lebensqualität und Kostenanalysen – für verschiedene Krankheitsteilbereiche sowie nach Ersatztherapien

Lungenkrankheiten im Endstadium: Ausgewählte Publikationen von DZL-Facultymitgliedern ab 2010

Greer M, Dierich M, de Wall C, Suhling H, Rademacher J, Welte T, Haverich A, Warnecke G, Ivanyi P, Buchholz S, Gottlieb J, Fuehner T. Phenotyping established chronic lung allograft dysfunction predicts extracorporeal photopheresis response in lung transplant patients. Am J Transplant 2013; in Press.

Krüger M, Zinne N, Höffler H, Zhang R, Kropivnitskaja I, Schmitto J, Ciubotaru A, Haverich A. Ex situ tracheobronchoplastic operations using the organ care system. Chirurg 2013; 84(3), pp. 208-213.

Suhling H, de Wall C, Rademacher J, Greer M, Boemke A, Dettmer S, Haverich A, Warnecke G, Welte T, Gottlieb J. Low exercise tolerance correlates with reduced inspiratory capacity and respiratory muscle function in recipients with advanced Chronic Lung Allograft Dysfunction. Transplantation 2013; in Press.

Fuehner T, Kuehn C, Hadem J, Wiesner O, Gottlieb J, Tudorache I, Olsson KM, Greer M, Sommer W, Welte T, Haverich A, Hoeper MM, Warnecke, G. Extracorporeal membrane oxygenation in awake patients as bridge to lung transplantation. American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine 2012; 185 (7), pp. 763-768.

Ius F, Kuehn C, Tudorache I, Sommer W, Avsar M, Boethig D, Fuehner T, Gottlieb J, Hoeper M, Haverich A, Warnecke G. Lung transplantation on cardiopulmonary support: Venoarterial extracorporeal membrane oxygenation outperformed cardiopulmonary bypass. Journal of Thoracic and Cardiovascular Surgery 2012; 144 (6), pp. 1510-1516.

Schmidt F, Sasse M, Boehne M, Mueller C, Bertram H, Kuehn C, Warnecke G, Ono M, Seidemann K, Jack T, Koeditz H, Concept of "awake venovenous extracorporeal membrane oxygenation" in pediatric patients awaiting lung transplantation. Pediatric Transplantation. 2102; in Press.

Suhling H, Dettmer S, Rademacher J, Mark G, Shin H-O, Tudorache I, Kühn C, Haverich A, Welte T, Warnecke G, Gottlieb J. Spirometric obstructive lung function pattern early after lung transplantation. Transplantation 2012; 93 (2), pp. 230-235.

Warnecke G, Haverich A, Lung re-transplantation: Review. Current Opinion in Organ Transplantation 2012; 17 (5), pp. 485-489.

Warnecke G, Moradiellos J, Tudorache I, Kühn C, Avsar M, Wiegmann B, Sommer W, Ius F, Kunze C, Gottlieb J, Varela A, Haverich A, Normothermic perfusion of donor lungs for, reservation and assessment with the Organ Care System Lung before bilateral transplantation: A pilot study of 12 patients. The Lancet 2012; 380 (9856), pp. 1851-1858.

Wiesner O, Hadem J, Sommer W, Kühn C, Welte T, Hoeper MM, Extracorporeal membrane oxygenation in a nonintubated patient with acute respiratory distress syndrome. European Respiratory Journal 2012; 40 (5), pp. 1296-1298.